Berichte über folgende Veranstaltungen sind auf separaten Seiten zu finden:

Planungen und Ankündigungen

Die 8. Sammlerbörse am 11. 3. 07 bietet ein tolles Programm

Die drei Veranstalter der 8. Sammlerbörse, das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln, das WM – Büro der Stadt Köln und wir von der IMOS haben versucht, in diesem Jahr noch mehr Sammler und Interessenten in das Museum zu locken. Dazu helfen uns sicher die Fachzeitschriften, die mit Hinweis auf die Schwerpunkte dieses Tages Interessierte anlocken. Bereits Anfang Januar erschien in „postfrisch“, der erste kleine Artikel.

Das bieten wir an diesem Tag den Interessierten bei freiem Eintritt in der Zeit von 10 – 16 Uhr zum  Tauschtag:

Sonderpostamt mit zwei Sonderstempeln. Jedes IMOS – Mitglied kann bei rechtzeitiger Anmeldung (vor dem 5. März 2007) einen halben Tisch zugeteilt bekommen, um seine Schätze auszubreiten. Kontaktperson: Ansgar Molzberger, Deutsche Sport & Olympia Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln, Tel.: 0221 3360966, E -  Mail: molzberger@sportmuseum.info

Händlerstände werden das Angebot erweitern. Zum Zeitpunkt, da dieser Artikel geschrieben wird, ist es zu früh, um die Autogrammgäste vorzustellen. Sie können davon ausgehen, dass wir mehrere Medaillengewinner von Melbourne 1956 zu Gast haben werden.

Bei einem Treffen der Medaillengewinner, das der Unterzeichner durch Filmmaterial, philatelistische Belege, Souvenirs und Literatur mit  gestalten half, wurden folgende Medaillengewinner angesprochen: Horst Arndt( Rudern ), Wolfgang Behrendt (Boxen), Rainer Borkowsky (Rudern), Fritz Briel (Kanu), Heinz Fütterer ( 4 x 100m Staffel), Theo Kleine (Kanu), Lothar Knörzer ( 4 x 100m Staffel), Reinhold Pommer  (Radsport Mannschaft), Eva – Maria ten Elsen – Hartmann (Schwimmern), Leonhard Pohl ( 4 x 100m Staffel). Zugesagt haben schon Michel Scheuer, der Goldmedaillengewinner im K 2 und Martin Lauer, der 1960 Gold mit der 4 x 100 Staffel gewann und auch schon 1956 einen vierten Platz ( über 110m Hürden und einen fünften Platz ( im Zehnkampf) erreichte. Verständlich, dass die angesprochenen Damen und Herren sich erst kurzfristig entscheiden.

Die Autogrammstunde beginnt um 12 Uhr.

Ein weiterer Höhepunkt soll die Auktion um 13.30 Uhr werden: Auktionator Ulrich Felzmann aus Düsseldorf wird ein interessantes Angebot von Losen rund um den Sport und die Olympischen Spiele machen: Philatelie-, Literatur-, Münzen- und Memorabilialose wechseln den Besitzer. Die bisherigen Einlieferungen versprechen Lose in vielen Preisklassen. Mit einer eigenen Rubrik: „Benefizauktion“ werden besonders originelle Gegenstände versteigert. Der Erlös kommt zu 100 % dem Sport & Olympia Museum zugute.

Wir haben uns mit dem Programm viel Mühe gegeben. Bitte helfen Sie mit Ihrer Teilnahme mit, dass dieser Tag wieder eine Demonstration dafür wird, wie sehr wir zu unserem Hobby stehen und damit auch die Olympische Idee unterstützen.

Charly Biernat


DAS WAR “TAUBERBISCHOFSHEIM 2007”
- zum Report über den Wahlkongress

Buntes Programm zum Jahreskongress 2007

Der Jahreskongress 2007, der zugleich durch die anstehenden Neuwahlen auch personelle Änderungen in der Führungsspitze der Sport- und Olympiasammler bringen wird, führt die Mitglieder dieses Jahr nach Tauberbischofsheim. Das Mekka der deutschen Fechter ist vom 26. – 29. April Treffpunkt der IMOS – Familie. Wie in den Vorjahren erwarten die Verantwortlichen nicht nur viele Mitglieder sondern auch die Partner bzw. Ehefrauen der Sammler.

Am 26. April, dem Anreisetag, treffen sich die Teilnehmer um 17.30 Uhr im Hotel Badischer Hof, Am Sonnenplatz zur Begrüßung und zum Abendessen.

Der 27. 4. führt uns alle ab 9 Uhr zu einigen typischen Plätzen dieser schönen fränkischen Gegend. Rothenburg ob der Tauber, Weikersheim und Beckstein sind die markanten Ziele. Führungen, Weinproben und Vesperteller bringen uns nicht nur die typische Landschaft sondern auch die fränkische Küche  nahe.

Am 28. 4. beginnen die IMOS – Mitglieder um 8.30 Uhr im Gründerzentrum am Wörtplatz mit ihrem Wahlkongress. Um 12 Uhr erwarten wir den IOC-  Vizepräsidenten und DOSB – Präsidenten Dr. Thomas Bach und den Bürgermeister Wolfgang Vockel zu Grußworten. Um 12.30 Uhr schließt sich eine Autogrammstunde an. Erwartet werden Anja Fichtel, Sabine Bau und Zita Funkenhauser. Um 14.30 Uhr folgt der nächste Höhepunkt: Wir besuchen die Entscheidungskämpfe der Deutschen Meisterschaften im Säbelfechten im Olympiastützpunkt Fechten.

Die Philatelisten haben Glück: Das Sonderpostamt hat von 11 – 17 Uhr geöffnet.

Zum Ausklang am Sonntag, den 29. 4 ., erwartet die Sammler ab 8.30 Uhr die öffentliche  Tauschbörse im Gründerzentrum. Auch dieses Mal werden wieder Vereine und Sammler aus der Umgebung hierzu eingeladen.

Die zentrale Lage von Tauberbischofsheim und das abwechslungsreiche Programm veranlassen  hoffentlich viele Mitglieder dieses Wochenende im Kreise der Sammlerkollegen zu verbringen. Ein reger Besuch wäre auch Bestätigung dafür, dass die Organisatoren die Tage gut vorbereitet haben, aber auch dafür, dass  die drei ausscheidenden Vorstandsmitglieder in den letzten 15 Jahren gute  Arbeit geleistet haben.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem detaillierten Zeitplan im Rundschreiben.

Charly Biernat


Sondermarke zu „111 Jahre Leipziger Fußballverband“

Personalisierte Briefmarke mit dem
Luftbild des Leipziger Zentralstadions und dem aufgesetzten Logo des LFV

Am 07.07.2007 wird der Leipziger Fußballverband seinen 111. Gründungstag feierlich begehen.

Ein ausführlicher Beitrag dazu wird im nächsten Rundschreiben folgen.

Im Rahmen des IMOS-Projektes „111 Jahre LFV“ haben die Mitglieder Matthias Krauß und Peter Leinemann die Vorbereitungen in philatelistischer Hinsicht begleitet und die beim IMOS-Kongress 2005 geknüpften Kontakte zu dem Verband und seinem Präsident Rainer Hertle ausgebaut. Vorgesehen ist eine personalisierte Sonderbriefmarke der Österreichischen Post, die von Andreas und Matthias Krauß entworfen und durch den Vorstand des Leipziger Fußballverbandes bestätigt wurde. Die Übergabe der Endfassung erfolgte am 13.01.07 in Verbindung mit der Börse in der Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig.

Weiterhin wird es einen Schmuckumschlag im Teildruck, zwei Schmuckumschläge im Volldruck und ein Gedenkblatt im Format A5 geben. Für die Belege wird der Service des Versandes mit Abstempelung „Wien 07.07.07“ übernommen.

Interessenten melden sich bitte bei Matthias Krauß, Klosterstraße 8, 98553 Schleusingen per Post oder über krausz-architekten@t-online.de . .