Publikationen von Autoren aus den Reihen der IMOS

In der Schriftenreihe des Carl und Liselott Diem Archivs Köln ist mit dem Band 2 eine Schrift erschienen, die  den ersten Olympischen Fackel-Staffel-Lauf in der Geschichte der Olympischen Spiele zwölf Stunden vom kleinen Grenzort Hellendorf bis an die sächsische Landesgrenze begleitet.

Über 10 Jahre hat der Autor Diethard Hensel, gemeinsam mit den an der Strecke liegenden Museen, Vereinen, Ortschaftsräten und vor allem mit den Kindern und Angehörigen der im Buch genannten Fackelträgern recherchiert.

Bereits in den Vorworten von Prof. h.c. Dr. Jürgen Buschmann, dem Leiter des CuLDA und Prof. Walter Tröger als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees wird diese Schrift als wesentliche Ergänzung zu den Dokumentationen der olympischen Geschichte Deutschlands gewertet.

Auf 131 Seiten berichtet der Autor zunächst von der Entstehung des ersten Fackellaufes in der Olympischen Geschichte der Neuzeit, geht immer wieder näher auf die örtlichen Vorbereitungen ein und bringt dazu kurze philatelistische Darstellungen mit ins Geschehen.

Kurz wird über den Weg vom Entzünden des Feuers am 20.Juli 1936 in Olympia bis zum Erreichen der tschechisch-deutschen Grenze am 31.Juli 1936 berichtet. Es wird der Versuch unternommen, vom Augenblick des Entzündens der ersten olympischen Flamme auf deutschem Boden bis zur mitternächtlichen Feierstunde in Bad Liebenwerda detailgetreu jeden einzelnen Streckenabschnitt mit dessen Fackelträger und dessen Begleiter zu beschreiben.

Von den 128 Fackelträgern in diesem Streckenabschnitt können 122 namentlich nachgewiesen werden. Viele Angehörige dieser Läufer haben Diethard Hensel Einblick in das Leben der einzelnen Fackelträger ermöglicht . Dadurch kann ein geschichtlich interessantes Buch vorgestellt werden.

Das Buch kostet 12,80 Euro zuzüglich 1,50 Euro Porto und ist über die Privatadresse des Autors

Diethard Hensel
Dorfstr. 15 OT Koselitz
01609 Röderaue

zu bestellen.